Donnerstag, 29. Januar 2009

Der kleine Tim

Darf ich vorstellen, das hier ist der kleine Tim.


Er sitzt seit kurzer Zeit zwischen Telefon und Monitor in meinem Büro. Wenn mal wieder eine unerfreuliche Meldung in Outlook erscheint, ganz besonders nichtssagende Einzeiler, schaue ich zuerst zu ihm, bevor ich mich aufrege. Meist ist letzteres dann nämlich gar nicht mehr nötig. Viel wichtiger ist seine Position allerdings bei Anrufen. Ein Name im Display, der mich schon beim Lesen nervt, eine detaillierte Aussage wie "Mein Computer geht nicht", wird zuerst durch einen Blick nach oben abgemildert


und dann durch einen Blick zur Seite auf das Entchen. Und schon ist alles wieder gut. Die Welt kann so wunderbar einfach sein ... ok, vielleicht ist dann nicht direkt alles wieder gut, aber man wird ja wohl noch träumen dürfen.

Kommentare:

  1. Gut, kleine "Beamtin",

    Dann wünsche ich mal, rückblickend, viel Spaß mit dem kleinen Tim. :)

    Und ich werde Dir niemals, niemals, niemals verzeihen, was Du in Deinem Nigger-Forum am 12. August 2008, so gegen Mittag, geschrieben hast.

    (Und ich war sooo verdammt froh gewesen, das mit dem Glückwunsch auf der Treppe einigermaßen souverän geregelt bekommen zu haben...)

    Wirklich: Rache.

    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich gebe zu, dass dieser Eintrag von mir nicht in Ordnung war. Dafür möchte ich mich entschuldigen. Aber du musst meinen Standpunkt in der Zeit auch versuchen zu verstehen. Dein Verhalten bei der Foto-Sache, wobei ich das Verhalten beider Seiten nicht ganz verstehen konnte, hatte mich erschreckt und mich im Nachhinein zu so einer Äußerung gebracht. Es ging gegen dein Verhalten, weil ich es so nicht kannte und nicht nachvollziehen konnte, und nicht gegen deine Person an sich. Ich habe nichts gegen dich, daher sehe ich auch nicht ein, warum ich mich hier beleidigen und bedrohen lassen soll.

    AntwortenLöschen